Martin Kraushaar


Lebenserfahrungen - Spiritualität

Spiritualität (v. lat.: Spiritus = Geist), bedeutet im weitesten Sinne Geistigkeit. Sich spirituell zu entwickeln, heißt somit sich der Geistigkeit, den Energien und den Schwingungen bewusst zu werden und diese bewusst täglich aktiv zu verwenden.

Wir sind geistige Wesen und haben somit eine unsterbliche Seele. Daran habe ich nicht die geringsten Zweifel. Denn zum einen hatte ich mal nach einer stillen Meditation eine außerkörperliche Erfahrung und zum anderen kann ich selber geistige Wesen im entspannten Zustand sehen. Wie und von wem der Mensch und das Universum erschaffen wurde, darauf habe ich keine Antwort. Vielleicht wurden wir auch gar nicht erschaffen, sondern existieren schon ewig als geistige körperlose Wesen.

Nach meinem Verständnis gibt es ein diesseits und jenseits. Beide haben Gemeinsamkeiten. Einige Monate nach dem Tod von einem Vater hatte ich einen Traum, in dem mein Vater mir einen kleinen Einblick ins jenseits gab. Es geht ihm dort sehr gut. Er hat im jenseits viele Freunde und Mitglieder seiner Seelenfamilie getroffen. Sie hatten rumgealbert und wie kleine Kinder fangen gespielt. Offensichtlich gibt es im jenseits, genau wie auch im diesseits auf der Erde Familien, die sogenannten Seelenfamilien. Diese sind wesentlich größer und bestehen aus mehreren 100 Angehörigen.

Wir sind auf einer sehr langen Reise. Unsere Seele durchläuft unzählige Leben. Jeder von uns hat schon als Seele einer Pflanze, Tier und letztlich als Mensch Erfahrungen gesammelt. Im jenseits scheint es verschiedene Ebenen zu geben. Unsere Inkarnation (Reinkarnation / Seelenwanderung / Wiedergeburt) planen wir mit anderen aus der Seelenfamilie im jenseits. Normalerweise suchen wir uns, unsere Eltern und Geschwister selber aus, bzw. verabreden uns für eine Zusammenkunft im diesseits.

Auch verabreden wir uns im jenseits und vor einer Wiedergeburt mit anderen aus der Seelenfamilie für ein Treffen im diesseits. Diesen Menschen begegnen wir dann oftmals im diesseits in der Form eines Zufalls. Dies sind zum einen Menschen die uns gut tun, es können aber auch Menschen sein, die uns sehr verletzen, um Fehler (karmische Angelegenheiten) aus der Vergangenheit, also aus einem früheren Leben zu klären.

Es ist wohl so, dass wir uns im jenseits für die Wiedergeburt mehrerer Lebensaufgaben aussuchen. Während der Schwangerschaft wechselt die Seele oft zwischen dem jenseits und dem diesseits. Nach der Geburt sind wir meistens im diesseits. Allerdings wechseln wir im Schlaf regelmäßig ins jenseits, um uns dort mit anderen austauschen zu können.

Es gibt Menschen, die bewusst und willentlich ihren Körper verlassen können, dies wird im Allgemeinen als Astralreise bezeichnet.

Nach dem Tod im diesseits verlässt die Seele bzw. der Geist unseren irdischen Körper, und wechselt ins jenseits. Zeitweise erkennen wir als geistige Wesen nicht, dass wir gestorben sind, und bleiben daher an dem Ort und bei den Menschen, welche wir kennen im diesseits. Dies passiert in der Regel, wenn wir plötzlich aus dem Leben gerissen werden, zum Beispiel bei einem Unfall. In dem Fall spricht man von erdgebundenen Seelen bzw. Geistern.

Seelenwanderung

Das Gesetz des Karmas
Leben, Tot und Jenseits
Reinkarnation - Wiedergeburt
Leben und Tod
Trauer, Beerdigung, Todesritual: Bhur Loka
Die erste Ebene nach dem Tod – Bhur Loka
Leben nach dem Tod – Was passiert wenn wir sterben?
Pretas: Geister und Gespenster
Das Leben von erdgebundenen Geistern
Engel und Geister
Reinkarnation - Schritte
Herzlich willkommen auf: Die Weisheit Sri Chinmoys
Junge (4) erinnert sich, wie er im Vorleben aussah
Sind Muttermale Verletzungen aus vergangenen Leben?
Ich komm' aus der Sonne
Gibt es ein Leben nach dem Tod?
Die feinstoffliche Energie als morphogenetisches Feld
Entdeckung der feinstofflichen Materie

Seelen

Wer hat den Schlaf erfunden?
Existieren Seele und Geist eigenständig?
Seelen Familie/Verwandte
Hat ein Forscher erstmals die Seele fotografiert?
Wissenschaftler fotografiert Seele beim Sterben
Überwachungskamera filmt wie die Seele den Körper verlässt
SeelenFamilie – Seelenverbindungen
Reinkarnation - Wiedergeburt der Shanti Devi
Seelenpartner, Seelengefährte, karmische Bindung, Seelenfamilie, usw. Was sind die Unterschiede?

Geister & Lichtwesen

Die geistige Welt wird sichtbar
Zeigt dieses Foto einen Geist?
Das Team im Geister und Jenseits Bereich
Echte geister kein fake!!!
Geist nach unfall fotografiert
Engel von Kamera ERWISCHT
Kontakt ins Jenseits - Medium beeindruckt Skeptiker
Welt der Geister - Dokumentation
Mehr als ein Nahtoderlebnis: Ich war 5 Stunden tot, war im Himmel und wurde mit einem Auftrag ...

Nahtoderfahrungen

Netzwerk-Nahtoderfahrung (Startseite)
Nahtoderlebnisse wissenschaftlich belegt
Stiftung zur NahTod Erfahrungs Forschung NTE
Leben nach dem Leben - Teil 1/6 - YouTube
Frau stirbt bei der Geburt ihres Sohnes für 37 Sekunden

Eine weitere grade von mir entdeckte Lebensaufgabe ist es Gelassenheit zu leben. Auch das ich dorthin ziehe, wo ich jetzt dabei bin, hinzuziehen scheint karmische Gründe zu haben. Wie mir gestern (28.07.2016) ein Medium sagte, es scheint, als ob du dahin (neue Wohnung) geführt worden bist. Tatsächlich ist mir schon beim Radfahren in der Umgebung aufgefallen, das mir einiges bekannt vorkommt und das, obwohl ich hier in diesem Leben noch nicht war. Anscheinend jedoch in einem früheren Leben.

Abschließend möchte ich noch anmerken, dass sich Menschen, die karmisch miteinander verwandt sind oder derselben Seelenfamilie angehören oft voneinander träumen. Es gibt in Frankfurt am Main, ein paar wenige Menschen, mit denen ich nichts zu tun habe, von denen ich aber schon öfters geträumt habe. Ich vermute, hier liegt eine Verbindung aus jenseits vor.