Martin Kraushaar


STOP

Stop steht im Allgemeinen für Halt - nicht weiter. Leider gibt es einiges in der Gesellschaft, wo ich nur sagen kann - STOP - nicht weiter. Viele Themen sind leider immer noch absolute Tabuthemen oder werden als nicht reale Verschwörungstheorien angesehen. Hier in dieser Rubrik vertrete ich meine ganz persönliche Meinung und gebe öffentlich zugängliche Informationen zusammengefasst und komprimiert weiter.

Im Augenblick gibt es sechs Hauptthemen:

STOP – Informationskontrolle
STOP – Bevölkerungsreduzierung
STOP – Bevölkerungsaustausch
STOP - Krank machende Technik
STOP – Wettermanipulation
STOP – Nuklearkatastrophe

Außerdem möchte ich nachfolgend noch auf andere Themen in Kurzform eingehen:

Seit einiger Zeit wird innerhalb der Bundesregierung darüber diskutiert und beraten, dass jeder, der nicht ausdrücklich einer Organspende widerspricht, automatisch zum Organspender wird. Leider und wie so oft wird hier nur von der materiellen Betrachtungsweise ausgegangen.

Dass der Mensch in Wahrheit ein geistiges Wesen und somit eine unsterbliche Seele ist, wird dabei vollkommen außer Acht gelassen. Sowohl bei Blutspenden als auch Organspenden wird eine sehr starke energetische und feinstoffliche Verbindung zwischen dem Spender als auch den Empfänger hergestellt. Diese besteht auch über den Tod hinaus, und beeinflusst daher die individuelle Entwicklung der Seele ganz extrem negativ.

Nachfolgend einige Links zum Thema Blutspenden, insbesondere der erste Link beschreibt sehr deutlich die möglichen und wahrscheinlichen Probleme bei Blutspenden.

Blutspenden? – Das sollten Sie wissen – Spuk im Blut des Menschen? – Entdeckung der feinstofflichen Materie
Blutspende / Bluttransfusion
Organspende und Blutspende

Organspenden

Nachdem was ich bei der Beschäftigung mit dem Thema: Organspenden gelesen habe und auch durch Videos erfahren habe, ist die Organentnahme nur bei lebenden bzw. von lebenden Menschen möglich bzw. sinnvoll.

Diese werden durchgeführt, sobald ein Mensch als Gehirntod deklariert wird. Der Spender wird bei der Organentnahme vollständig am Leben erhalten, als beatmet und erhält starke Schmerzmittel. Zum großen Teil öffnet dann wohl eine Multi Organentnahme statt, d. h., die meisten verwendbaren Organe werden entnommen.

Verschiedene OP - Schwestern haben beschrieben, dass der Spender dabei, durchaus noch sehr starke Reaktionen gezeigt hat. Dies sollte eigentlich bei einem Hirntoten nicht möglich sein.

Die alles entscheidende Frage lautet jedoch, ob ein Mensch nach einem Unfall, der schwerste Verletzungen erlitten hat und eine schlechte Prognose aufweist, aufgrund mangelnder verfügbarer Organe vorzeitig und unnötigerweise als hirntot deklariert wird.

Für die Entwicklung der Seele hat die Organentnahme über den Tod hinaus gravierende und sehr negative Folgen. Denn auch Organe bestehen nicht nur materiell, sondern eben auch energetisch innerhalb des Energiefeldes von Menschen.

Wie bereits unter Blutspenden beschrieben, wird auch bei der Organspende eine sehr starke energetische und feinstoffliche Verbindung zwischen Spender und Empfänger hergestellt. Dauerhaft und über den körperlichen Tod hinaus.

Außerdem geht es bei Organspenden um sehr viel Geld. Denn die Organe werden für teures Geld verkauft, für die durchführenden Kliniken ein lukratives Geschäft. Logischerweise bzw. unverschämterweise erhalten die Angehörigen des Spenders überhaupt keinen Anteil aus diesem primitiven Handel ...

Links - Organspende - Spirituell

Organ“spende“ aus spiritueller Sicht
Organspende – Fluch oder Segen?
SPIRITUELLE BETRACHTUNGEN ZU ORGANTRANSPLANTATIONEN
Organspende aus spiritueller Sicht

Links - Organspende

Kritische Aufklärung über Organtransplantation KAO e.V
Bündnis gegen die Widerspruchslösung und Erklärungsregelung bei Organspenden
Organspende, Transplantation & Hirntod



Widerspruch

Da die momentane Rechtslage noch nicht eindeutig entschieden ist und außerdem trauernde Angehörige im Notfall vollkommen überfordert sind, habe ich mir selber einen Widerspruch in Visitenkartengröße gebastelt.

In meinem Fall widerspreche ich der Entnahme, aber auch dem Erhalt von Organen, Geweben, Knochen und Blut.

Die Vorlage stelle ich hiermit als Word Dokument zum Download bereit. Einfach ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und dann zuschneiden. Zusätzlich habe ich diese zwei Zuschnitte jeweils mit dem Text nach oben übereinandergelegt und anschließend lamentiert.

Download: Kein_Organspender.docx

Luftverschmutzung ist ein großes Problem. Leider sind die Menschen mehrheitlich zu faul, um selber ihr Verhalten zu ändern. Die von der Bundesregierung beschlossenen Dieselfahrverbote sind lediglich als Symptombehandlung anzusehen und lösen aber die wahren Ursachen nicht.

Problematisch sind hierbei die Umwege, welche dadurch erforderlich werden. Denn logischerweise wird durch Umwege die Umwelt noch mehr geschädigt.

Die Kunden von Autos werden mal wieder verarscht. In Deutschland gibt es bei bekannten Automarken in der Regel keine, oder kaum Möglichkeiten der Umrüstung. Aus einem Bericht über einen großen deutschen Autohersteller wurde bekannt, dass für verschiedene Modelle keine Sets für die Umrüstung erhältlich sein. Lustigerweise sind in den USA für einige Modelle desselben deutschen Autoherstellers Sets zur Umrüstung erhältlich. Original „Made in Germay“

Die Luftverschmutzung sollte global und international angegangen werden. Tagsüber sind alleine über Europa permanent 3000 Flugzeuge in der Luft.

Ein großes Kreuzfahrtschiff stößt am Tag genauso viel Schadstoffe aus wie 5 Millionen PKW. Ein großes Containerschiff stößt am Tag genauso viel Schadstoffe aus wie 21 Millionen PKW.

Die mögliche Abhilfe, möglichst regionale Produkte kaufen! Möglichst auf unnötige Auslandsreisen zu verzichten. Es gibt auch sehr erholsame Gebiete in Deutschland und Europa. Viele Geschäftsreisen lassen sich zudem durch moderne Videokonferenzen ersetzen. Für den täglichen Einkauf kann zudem auf das Auto verzichtet werden und stattdessen ein Fahrrad oder Pedelec verwendet werden.

Lichtverschmutzung, ein Thema, von dem die Mehrheit aller Menschen noch nie etwas gehört hat. Allerdings ist das allgegenwärtige Artensterben deutlich bei der Tier- und Pflanzenwelt zu beobachten.

Insbesondere Insekten und Vögeln, aber auch andere Tierarten leiden ganz extrem unter der Lichtverschmutzung. Ich selber lebe in einem kleinen Ortsteil mit ca. 300 Einwohnern und am Ende einer dreieinhalb Kilometer langen Sackgasse direkt am Waldrand. Bei mir vor dem Haus steht leider eine städtische Straßenlaterne. Da ich selber durchaus romantisch veranlagt bin, kann ich durch diese leider auch schlechter die Sterne am Himmel erkennen.

Die Straßenbeleuchtung in unserer Ortsstraße leuchtet von abends bis morgens durchgehend. Jedoch wird diese kleine Ortsstraße zwischen ca. 23:00 und 4:00 Uhr morgens kaum genutzt. Warum muss diese dann die ganze Nacht über brennen?

Das dadurch entstehende Tierleid und Artensterben von Tieren ist durchaus sehr ernst. Ebenfalls sollte auch der unnötige Stromverbrauch bedacht werden.

Ich selber muss in der Regel zweimal nach Einbruch der Dunkelheit noch mal mit dem Hund raus. Dafür benötige ich aber keine Straßenbeleuchtung. Zumal der angrenzende Waldweg ohnehin nicht beleuchtet wird.

Eine kleine taktische Taschenlampe mit Akku ist mittlerweile für unter 30 € zu haben. Bei meiner taktischen Taschenlampe kann man mehrere Stufen der Helligkeit einstellen. Selbst wenn ich diese noch im Haushalt benutzen, reicht es aus, wenn ich diese einmal in der Woche auflade.

Hiermit fordere ich zu einem Umdenken auf!

Links

Lichtverschmutzung - Wikipedia
Lichtverschmutzung
Dark Sky - Initiative gegen Lichtverschmutzung
Aktuelle Lichtverschmutzungskarten