Martin Kraushaar


STOP - Krank machende Technik - 5G

Ich fürchte mich vor dem Tag,
an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft.
Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben.

- Albert Einstein -


Seit Beginn der kommerziellen Mobilfunkindustrie und dem Aufbau von Handynetzen gibt es die Diskussionen über mögliche schädliche Auswirkungen durch die Funkstrahlen. Ich denke, am einfachsten sollte man sich vorstellen, dass es sich bei Funkstrahlen bzw. Funkwellen im Wesentlichen um Energie handelt.

In früheren Zeiten gab es nur vereinzelt Sendemasten, im Wesentlichen Flugfunk, BOS-Funk (Behörden, Ordnung und Sicherheit), Militärfunk sowie Amateurfunk. Durch die gesamte Handyindustrie und dem Wunsch der Industrie alle Geräte miteinander zu verbinden, sind zahlreiche neue sende und Empfangseinheiten entstanden.

Mittlerweile gibt es sehr viele verschiedene Mobilfunknetze, welche auf einer Vielzahl von Frequenzen arbeiten. Gerade in Ballungsgebieten ist man ausnahmslos 24 Stunden und 365 Tage im Jahr diesen Strahlungen ausgesetzt. Dazu kommen dann noch sehr viele weitere Funknetze, in meiner Berliner Wohnung hatte ich zum Beispiel damals über 40 WLAN Netze empfangen.

Nun geht ein neuer Mobilfunk Standard, der sogenannte 5G Standard in den Betrieb. Beeindruckende Übertragungsgeschwindigkeiten versprechen den Nutzern jederzeit optimale moderne Kommunikation. Ein Kinofilm in voller Auflösung kann dann innerhalb von wenigen Sekunden übertragen werden. Geplant ist die weltweite Vernetzung von bis zu 100 Milliarden Geräten gleichzeitig.

Der breiten Masse wird das als Fortschritt verkauft. Denn mit dieser Technik lässt sich alles steuern, Lebensmittel können automatisch nachbestellt werden, selbstfahrende Autos kommunizieren untereinander und vieles mehr ...

Überwachung

Jetzt im April 2019 habe ich mich noch intensiver damit beschäftigt. Diese Technik lässt sich auch Missbrauch, zum Beispiel für Überwachung. Mit hochfrequenter Technik, zum Beispiel WLAN lässt sich bereits jetzt schon ermitteln was ein Mensch in einem Raum gerade macht.

Du glaubst mir nicht? -> Dann schau doch mal auf die Internetseite von dem deutsche Forscher Stephan Sigg. Der Inhalt seiner Webseite ist leider auf Englisch, aber das Video zeigt eindeutig, das mithilfe von ein paar handelsüblichen WLAN Routern und einem entsprechenden Computerprogramm die Bewegungen in einem Raum überwacht werden können. Die Technik erkennt ob ein Mensch sich bewegt, stehen bleibt und / oder telefoniert!

Einige der 5G Frequenzen sind den verwendeten WLAN Frequenzen sehr ähnlich. Also kann mit einem flächendeckenden ausgebauten 5G Mobilfunknetz auch die Bevölkerung sehr genau überwacht werden.

Über den neun 5G Standard gibt es weltweit noch keine Einigkeit. Weltweit gibt es verschiedene Versuchsaufbauten auf unterschiedlichen Frequenzen zwischen 3 bis 100 GHz. Diese Signale haben sehr kurze Wellenlängen von nur fünf Zentimeter bis drei Millimeter Länge. Da diese bereits durch Regen, Bäume und in jedem Fall durch Mauern extrem behindert werden, sind wesentlich mehr Sendemasten erforderlich. Im städtischen Bereich ist mindestens alle 100 m ein 5G Sendemast erforderlich. Bereits jetzt finden deshalb schon im erschreckenden Ausmaß Baumfällaktionen statt.

5G Petition

Stoppt 5G in der Schweiz!
Jetzt Petition verbreiten:"Aufruf zum Stop des 5G-Mobilfunknetz-Ausbaus"
Petition an den deutschen Bundestag - Keine Einführung des 5G-Mobilfunkstandards ohne Unbedenklichkeitsnachweis
Stop 5G Netzausbau
Aufklärung über Gefahren der Strahlung bei Mobilfunk und WLAN in den Massenmedien.
Wir fordern eine Neuberechnung der gültigen SAR Grenzwerte in Deutschland
5G freie Zone Stadt Freiburg
Aufruf zum Stop des 5G-Mobilfunknetz-Ausbaus in Dresden
Gegen 5G Netzausbau in Österreich
NEIN zur Mobilfunktechnik "5G" ---- in RAVENSBURG und Deutschland weit

gegen5g.de

Momentan entsteht für den deutschsprachigen Raum eine Vernetzungsplattform gegen 5G, dies ist hier zu erreichen: gegen5g.de