Martin Kraushaar


ICH BIN - Martin

Ich bin ein geistiges Wesen, unsterblich und sehr wahrscheinlich eine alte Seele. Mein irdisches Leben begann am 7. Februar 1975 um 17:05 Uhr in Frankfurt am Main, ich bin demnach vom Sternzeichen Wassermann – Aszendent Löwe. Meine Eltern gaben mir den Namen Martin. Ich wurde am 5. November 1976 zwangsgetauft, von meinem Onkel dem Herrn Pfarrer.

Meine Kindheit habe ich in geordneten und gutbürgerlichen Verhältnissen verbracht. Schon damals war ich gerne und viel in der Natur, in jüngeren Jahren bin ich viel mit meiner Mutter gewandert. Später war ich dann sehr oft mit meinem Fahrrad unterwegs. Wie auf dem Foto oben zu sehen ist, bin ich schon als Kind gut erzogen worden und habe gelernt die Umwelt sauber zu halten. Wenn ich zurückdenke, haben wir als Familie ausschließlich „Urlaub auf dem Bauernhof“ gemacht. Somit ist die Naturverbundenheit seit meiner Kindheit fest in mir verankert.

Schon früh hatte ich träume von Situationen, welche dann auch einige Zeit später in der Wirklichkeit stattgefunden haben. Also sogenannte Wahrträume. Deshalb habe ich wahrscheinlich auch ein großes Interesse an spirituellen Themen.

Viele Jahre später bin ich durch einen Freund auf Reiki gekommen und habe dann in Frankfurt am Main bei Renate Fecher den 1. Reiki Grad erhalten. Gut ein Jahr danach habe ich mich dann per Ferneinweihung von Oliver Kraus in den zweiten Reiki Grad einweihen lassen. Jahre später war ich für eine relativ kurze Zeit ehrenamtlicher Betreuer beim Frankfurter Ring. Dort habe ich im Wesentlichen Seminare von Nina Dul und der Schule der Geistheilung nach Krone mit Sylvia und Franz Braum betreut.


Über viele Jahre hatte das geistige energetische Heilen einen sehr hohen Stellenwert in meinem Leben. Ich habe schon früh Informationsseiten im Internet publiziert, über Geistiges heilen, Telepathie, freie Energie und andere Themen in dem Bereich. Auch hatte ich einige Jahre eine Onlinedatenbank, zum Finden von Geistheilerinnen und Geistheilern im Internet betrieben. Mittlerweile habe ich extrem viele multimediale Dateien über ganzheitliche Themen angesehen und gespeichert, über 80 GB und über 10.000 Dateien, davon über 520 geführte Meditationen.

In vielen Bereichen habe ich eine grundlegend andere Lebenseinstellung und sehr oft vollkommen andere Ansichten als die Mehrheit der Bürger. Aus Überzeugung der Umwelt zuliebe habe ich nie einen Führerschein gemacht. Ich bin auch noch nie mit einem Flugzeug geflogen. Natur,- Umwelt- und Tierschutz stehen dabei an erster Stelle.

Meine Eigenschaften würde ich wie folgt beschreiben: absolut zuverlässig, ehrlich und offen. Ich versuche, soweit es mir möglich ist, nach den alten deutschen Tugenden zu leben. Wer mir mit Harmonie begegnet, wird Harmonie von mir in großem Maße zurückbekommen. Menschen die mir gegenüber jedoch herablassend sind oder gegen die Natur,- Umwelt- und den Tierschutz handeln, werden sich mit Sicherheit wünschen mir niemals begegnet zu sein.

Immer wieder und vermehrt stelle ich fest, dass ein alternatives Leben, im Einklang mit mir selber und der Natur in Deutschland schwer zu realisieren ist. Früher haben die Menschen gearbeitet und im Wesentlichen ihre Nahrung selber angebaut. Heutzutage arbeitet man viel, um vom System ausgenommen zu werden wie eine Weihnachtsgans. Die Mehrheit der Bevölkerung macht dieses System aus Gründen der Einfachheit mit, und arbeitet viel, um Geld zu verdienen, welches dann zum Teil für ungesunde Industrienahrung im Supermarkt ausgegeben wird. Der andere Teil vom verdienten Geld wird dann für vollkommen unnötige Zwangsausgaben bzw. Zwangsabgaben ausgegeben.

Warum soll ich arbeiten und Geld ausgeben für einen Rundfunkbeitrag, obwohl ich kein Radio höre oder TV Sendungen im Fernsehen sehe? Warum soll ich Geld ausgeben, für eine Zwangskrankenversicherung? - Klar, bei Unfällen ist eine ärztliche Versorgung nötig. Allerdings zeigte meine Lebenserfahrung, dass in diesem System bei Krankheiten nur die Symptome aber nicht die wirklichen Ursachen behandelt werden. Außerdem werden die Zwangskrankenversicherungen nach einem fest vorausgesetzt dem Mindesteinkommen berechnet und nicht danach was wirklich verdient wird.

Andere Menschen in meiner Situation wandern deshalb aus. Das sehe ich aber nicht ein, denn ich liebe mein Land und möchte hier leben. Deshalb bin ich dabei vollkommen andere Wege zu beschreiten. Ich werde dieses System mit seinen Zwangsabgaben für Rundfunkbeitrag und Zwangskrankenversicherungen nicht mehr unterstützen.

Alternativ Leben um jeden Preis, das ist mein aktuelle Lebensaufgabe!